Archive for the ‘Impfen’ Category

Kinder erkranken nach Schweinegrippeimpfung

Donnerstag, Januar 24th, 2013

Nach einer Nachricht der Agentur Reuters (siehe Anlage) leiden mehr als 800 Kinder in Finnland, Norwegen, Irland und Frankreich nach der Schweinegrippeoimpfung 2009 bis 2011 mit dem Impfstoff Pandemrix an der Schlafkrankheit Narkolepsie. Auch in Deutschland sind Fälle bekannt.

Auswirkungen sind

  • Bewegunsunfähigkeit
  • Probleme mit der Atmung
  • Mattigkeit und Müdigkeit.

 Der Hersteller schießt einen Zuammenhang mit dem Impfstoff nicht aus.

In Deutschland wurde der Impfstoff bereits vom Markt genommen.

Fundstelle:  Reuters und Printmedien

Reuters (englisch)

TAZ-Artikel

Zur Wirksamkeit der Grippeschutzimpfung

Donnerstag, Dezember 13th, 2012

Von »60 Prozent Wirksamkeit« zu sprechen, ist völlig absurd und in höchstem Maße irreführend. Denn zunächst einmal glauben ja die meisten, »60 Prozent Wirksamkeit« bedeutet, 60 von 100 Geimpften würden nicht an Grippe erkranken!Also impliziert die Behauptung von »60 Prozent Wirksamkeit«, nach einer Grippeimpfung stünden die Chancen 6:10, nicht an Grippe zu erkranken.

In Wirklichkeit erkranken überhaupt nur 2,7 von 100 Menschen an der Grippe.

Grippeimpfstoffe verhinderten nur bei 1,5 von 100 geimpften Erwachsenen eine Grippeerkrankung.

(mehr …)

Nationaler Impfplan: Kein Impfnutzen nachweisbar!

Dienstag, Juli 24th, 2012

ALLEN, die über die Jahre in Bezug auf das Thema Impfen aktiv waren, sage ich danke, denn das Tun zeigt Wirkung:

Im seit drei Jahren angekündigten „Nationalen Impfplan“, der nun veröffentlicht wurde, wird eingestanden, dass es außer den Aussagen die die Impfstoffhersteller tätigen, keine weiteren Daten gibt, die das Impfen rechtfertigen könnten.

Fundstelle und weiterlesen: http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/nationaler-impfplan-kein-impfnutzen-nachweisbar 

Rätselhafte Schlummersucht

Dienstag, März 20th, 2012

Narkolepsie nach Schweinegrippenimpfung mit Pandremix?

Finnland hat eine große Impfkampagne gegen die Schweinegrippe gestartet – mit Erfolg. Etwa 70 Prozent der Kinder wurden gegen die Schweinegrippe geimpft. Schnell erhärtete sich bei Experten ein Verdacht: 52 der 60 Kinder und Jugendlichen, die seither unter der Schlummersucht leiden, hatten den Impfstoff gegen das Schweinegrippe-Virus erhalten.

Fundstelle und weiterlesen / Videos:  http://www.wdr.de/tv/quarks/sendungsbeitraege/2012/0320/001_autoimmun.jsp

Virus-Wahn: Milliarden-Profite mit erfundenen Seuchen

Mittwoch, August 3rd, 2011

Folgt man der breiten Öffentlichkeit, so wird die Welt wiederholt von schrecklichen Virus-Seuchen heimgesucht. Als neueste Horrorvariante beherrschte das so genannte Schweinegrippe-Virus H1N1 die Schlagzeilen. Und auch mit Schreckensmeldungen über Vogelgrippe (H5N1), SARS, Hepatitis C, AIDS, Ebola oder BSE wird die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzt. Doch wird dabei übersehen, daß die Existenz und krankmachende/tödliche Wirkung dieser «Erreger» nie nachgewiesen wurden.

(mehr …)

Haftung bei Impfschäden

Sonntag, Mai 1st, 2011

Wegen der vielen Bedenken über eventuelle Impfschäden hat die AEGIS Kritische Impfberatung Schweiz (www.aegis.ch) einen Bogen zur Haftungsübernahme der behandelnden Impfärzte veröffentlicht.

Ärztliche Haftungserklärung

Tod nach Impfung

Mittwoch, April 27th, 2011

Japan nimmt Impfstoffe vom Markt

Nach dem Tod von vier Babys in Japan haben die Behörden zwei Impfstoffe vom Markt genommen. Nun untersuchen Gutachter, ob es einen Zusammenhang zwischen den Substanzen und den Todesfällen gibt. Die Impfung sollte die Kinder vor einer Hirnhaut- oder Lungenentzündung schützen.

Das japanische Gesundheitsministerium hat den Verkauf zweier Impfstoffe gestoppt: Sowohl Prevenar vom Pharmakonzern Pfizer als auch ActHIB von Sanofi Pasteur dürfen vorerst nicht mehr vertrieben werden. Es werde ein möglicher Zusammenhang zwischen den Mitteln Prevenar von Pfizer sowie ActHIB von Sanofi-Aventis und den Todesfällen untersucht, teilten die Behörden am Wochenende mit. Beide Unternehmen sagten eine enge Zusammenarbeit mit den Behörden zu.

Fundstelle und weiterlesen:  http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,749495,00.html

Impf-Mobbing: Pflicht zur schriftliche Risikoübernahme durch ungeimpfte Lehrerkollegen?

Montag, Dezember 13th, 2010

Ich bin hier in einer heilpädagogischen Einrichtung (Schule) beschäftigt. Behinderte Kinder erfüllen bei uns ihr Schulpflicht. Im Rahmen einer Betriebsuntersuchung möchte man nun auch bei uns die Kollegen „durchimpfen“ bzw. alte Impfungen auffrischen. Man hat ein großes Blutbild durch den Betriebsarzt machen lassen, um zu schauen wie es um den Impfschutz des einzelnen Mitarbeiters bestellt ist.

Einige Kollegen, unter Anderen, meine Person sind nun nicht bereit sich impfen zu lassen (es steht z.B.  eine Impfung gegen Hepatitis A und B an), da sie den Sinn darin nicht sehen, bzw. das Impfrisiko nicht eingehen möchten.

Fundstelle und weiterlesen:  http://www.impfkritik.de/impf-mobbing/lehrer.htm

Schulimpfungen passé?

Mittwoch, Dezember 8th, 2010

Jüngste Rechtssprechung könnte das Ende der Schulimpfungen bedeuten

Mit dem Urteil des Oberlandesgerichts Graz (6 R 5/10t) vom 19. Mai 2010 ging ein Prozess zu Ende, der das Ende der Schulimpfungen zumindest in der bisherigen Form in Österreich zur Folge haben wird.

Ein Opfer der Hepatitis B Schulimpfung  (ein Kind) ist in 2004 erblindet und hat seinen Schadenerstzprozess gewonnen: nun sind Schulimpfungen in Österreich nur noch unter strengsten Kontrollen möglich und nur noch unter der vollen Haftung des Schulartzes: dies wird einigen die Impfbrunst einbremsen.

 – Die Schulärztin wurde verurteilt

 – Zwangsimpfungen in Österreich sind quasi nicht mehr möglich, also auch nicht in Schulen.

 Weiterlesen:  Schulimpfungen in Österreich passe

Schweinegrippe: schwere Vorwürfe gegen Impfstoff-Hersteller

Dienstag, Dezember 29th, 2009

Transparency International hat wegen der Schweinegrippe-Impfung schwere Vorwürfe gegen die Pharmaindustrie erhoben. Die Krankheit sei „katastrophenmäßig aufgebauscht“ worden und habe sich als „Papiertiger entpuppt“, sagte Anke Martiny, Vorstandsmitglied der Anti-Korruptions-Organisation.   „Bei der Schweinegrippe habe ich den deutlichen Verdacht, dass es im Wesentlichen den Anbietern der Impfstoffe genützt hat“, sagte Martiny. Damit werde das Vertrauen der Menschen in Impfungen ausgehöhlt, die ja grundsätzlich sinnvoll seien. Sie äußerte sich auch erneut kritisch über Verbindungen von Mitgliedern der Ständigen Impfkommission, die die Schweinegrippe-Impfung empfohlen hat, zu Pharmaherstellern. „In diesem konkreten Fall hätte der Nachweis erbracht werden müssen, dass Interessenkonflikte keine Rolle spielten“, sagte die frühere SPD-Bundestagsabgeordnete. „Von Anfang an hatten externe Experten Zweifel an der Sinnfälligkeit dieser Entscheidung. Eine offene wissenschaftliche Diskussion hat aber nicht stattgefunden.“  

Fundstelle: www.t-online.de im Dezember 2009

Weiterlesen: http://nachrichten.t-online.de/schweinegrippe-transparency-erhebt-vorwuerfe-gegen-pharmaindustrie/id_21167416/index

Lesen Sie auch http://www.zeit.de/politik/2009-12/schweinegrippe-europa

Das Ende der Impflüge .. welche Milliarden an Steuergeldern sinnlos verschlang.

Donnerstag, Dezember 3rd, 2009

Poznan – Ein Holländer befindet sich im Fadenkreuz von Ermittlern um einen immer wahrscheinlicher erscheindenen Korruptions- und Betrugsskandal von nie dagewesenem Ausmaß. Der Mann heißt Albert Osterhaus und ist Professor für Virologie am Klinikum der Erasmus-Universität in Rotterdam. Er führt eine Gruppe von namhaften Virologen an, welche zuletzt Sars, Vogel- Robben- und Schweinegrippe in Europa salonfähig gemacht haben. Die niederländische Regierung hatte wegen zahlreichen Ungereimtheiten in Zusammenhang mit den neuen Grippen einen Untersuchungsausschuss bestellt, der jetzt u.a. herausgefunden hatte, dass sich auf Osterhaus Konten „größere“ Geldeingänge befinden, welche ausgerechnet durch Hersteller von Impfmitteln gegen die Influenza A/H1N1 und A/H5N1 an ihn persönlich überwiesen worden waren. Schweine- und Vogelgrippe könnten also wie schon bereits laut gemunkelt wird, reine Erfindungen eines kriminellen Netzwerkes von Pharma- Produzenten und skrupellosen Wissenschaftlern sein, denn die Osterhaus Truppe sitzt auch in den wichtigsten Gremien der WHO.  

Größter Betrüger der Weltgeschichte ? 

(mehr …)

Geiz ist geil?

Sonntag, November 22nd, 2009

Gesellschaftspolitische und individualmedizinische Überlegungen zum Jahreswechsel

Der Jahreswechsel bietet immer auch Gelegenheit zur Besinnung. Wir blicken zurück auf das im letzten Jahr Erlebte und bewerten dies kritisch. Wir schauen erwartungsvoll in die Zukunft und versuchen, eine Prognose für das nächste Jahr zu erstellen. Dabei erreichen – wie wir inzwischen leidvoll erfahren haben – die Computer gestützten Börsenprognosen von hoch bezahlten Finanzprofis ganz ähnliche Trefferraten wie Bleigießen, Kaffeesatzlesen oder Astrologie.

Trotzdem möchte ich es wagen, einige zukünftige Entwicklungen in der Medizin vorauszusagen. Meine Berechtigung dafür leite ich her, dass ich in der Vergangenheit mit einigen Einschätzungen nicht ganz daneben gelegen habe. Im Gegensatz zu vielen Propheten, die im nachhinein bestimmte Katastrophen oder Entwicklungen richtig vorhergesagt zu haben vorgeben, lassen sich meine „Prophezeiungen“ gut dokumentieren.

Weiterlesen:   http://www.habichtswaldklinik.de/media/files/newsletter%20naturheilkunde/Naturheilkundlicher_Newsletter_Dezember_2008.pdf

Impfstoff-Mythen

Sonntag, November 22nd, 2009

Kinderarzt-Experte präsentiert Impfstoff-Mythen 

von Dr.J. Mercola. 14. November 2009. 

Dr. Larry Palevsky ist ein zertifiziertes „Board“-Mitglied, das an der New York-Schule für Medizin studierte. Er ist geschulter Kinderarzt und einer der führenden Mediziner im Lande, der nach meiner Meinung aktuell in der Lage ist, zwingend und überzeugend für eine gesunde, rationale, wissenschaftliche Rechtfertigung einzutreten, deshalb sollten Sie ernsthaft die „Weisheiten“ nochmals überprüfen, Impfstoffe als Möglichkeit zu wählen, um die meisten Krankheiten zu verhindern. 

Es geht hier um den Unterschied zwischen dem, was Sie in der Schule lernten und dem, wie es wirklich läuft. 

(mehr …)

Texte zur Schweinegrippe

Mittwoch, November 18th, 2009

Weiterlesen:  Texte zur Schweinegrippe

Autor:  Jörn Peters
Auch Interessant:  http://www.dbu-online.de/fileadmin/news/Pressemitteilung_dbu_Impfstoff_Pandemrix.pdf

Polio durch oralen Impfstoff verursacht

Mittwoch, November 18th, 2009

Die CDC von Atlanta geben es zu. Fast alle Polio-Fälle wurden durch oralen Impfstoff verursacht!

Im vergangenen Jahr (1996) haben die „Control Diseases Centres“ (CDC) von Atlanta (USA), das wichtigste amerikanische Kontrollorgan für Infektionskrankheiten, Statistiken bekanntgegeben, laut denen fast alle Poliomyelitis-Fälle, die in den Vereinigten Staaten von 1980 bis 1994 gemeldet wurden, durch die Verabreichung des oralen Impfstoffes des Typs Sabin hervorgerufen wurden; dieser hat die Krankheit ausgelöst, anstatt ihr vorzubeugen.

Weiterlesen unter http://www.groma.ch/Polio-in-den-USA.260.0.html