Archive for August, 2009

Die homöopathische Behandlung und Heilung von Krebs

Montag, August 31st, 2009

Trailer aus DVD: Die homöopathische Behandlung und Heilung von Krebs und metastasierender Tumore von Dr. med. Jens Wurster

Sehen Sie unter http://www.youtube.com/watch?v=5YUmZhcAvbQ&feature=related

Krankenkassen fordern: Ampel-Verbot muss weg!

Donnerstag, August 27th, 2009

Wichtiges Signal für die Ampel: Die Krankenkassen in Deutschland haben sich heute für die verbraucherfreundliche Form der Nährwertkennzeichnung ausgesprochen. In einem gemeinsamen Appell rufen sie die Bundesregierung dazu auf, in Brüssel aktiv zu werden: Das geplante EU-weite Verbot der Ampelkennzeichnung muss vom Tisch!

Die Ampelkennzeichnung gewinnt immer mehr Freunde. Neben foodwatch haben sich bereits der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv), Ärztevereinigungen wie die Bundesärztekammer, der Bundeselternrat und Patientenverbände wie die Deutsche Herzstiftung für die rot-gelb-grüne Lebensmittelkennzeichnung ausgesprochen. Wenn es nach der Bevölkerung geht, ist die Sache ohnehin klar: In einer repräsentativen Umfrage forderten im Juli 2009 sieben von zehn Verbrauchern die Einführung der Ampel, sogar 77 Prozent lehnten das geplante Verbot der Ampelkennzeichnung ab.

Fundstelle und weiterlesen:  http://www.foodwatch.de/e10/e13946/e29612 

Tamiflu Nebenwirkungen bei Kindern

Dienstag, August 25th, 2009

Nachdem es im April dieses Jahres zum Ausbruch der Schweinegrippe in einer britischen Grundschule und einer weiterführenden Schule gekommen war, wurde als Gegenmaßnahme die prophylaktische Einnahme des Virustatikums Oseltamivir (Tamiflu) verordnet.  In beiden Schulen wurde die Schüler zur Akzeptanz der Einnahme und den Nebenwirkungen nach der Einnahme von 10 Tagen befragt und in zwei Studien erfasst. Nach den Bildern aus den Medien erfreute sich die Prophylaxemaßnahme großer Beliebtheit. So nahmen 91% der Kinder die volle Dosis über 7 Tage, (71% hielten die 10 Tage durch) obwohl gut die Hälfte der Kinder an Nebenwirkungen litten! Oft wurden die Symptome wohl einer leichten Grippe und nicht dem Medikament zugeschrieben.  

Es litten 40% unter gastrointestinalen Störungen und 18% unter neuropsychiatrische Symptomen wie Albträumen, Konzentrations- oder Schlafstörungen.   (mehr …)

US-Pharmafirma ließ geschönte Studien von Ghostwritern schreiben

Mittwoch, August 12th, 2009

Neuer Skandal um Medizin-Fachblätter: Ein Pharmakonzern ließ positive Artikel über Hormonersatz-Therapien von Ghostwritern schreiben – und von Forschern unter ihrem Namen in den Journalen plazieren. Auch dann noch, als das Brustkrebs-Risiko für Frauen bereits bekannt war.

 Fundstelle und weiterlesen:   http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,640613,00.html

Die Misteltherapie des Krebses

Dienstag, August 11th, 2009

Die Einführung der Mistel in die Krebstherapie geht auf Rudolf Steiner und Ita Wegmann zurück, die in den Jahren 1917 bis 1920 erstmals speziell zubereitete Mistelgesamtextrakte erfolgreich bei Krebskranken anwendeten. Inzwischen ist die Misteltherapie, besonders in Deutschland, zu einer der biologischen Standard-Therapien in der onkologischen Nachsorge geworden. Sie erfolgt adjuvant oder palliativ, allein oder in Kombination mit anderen adjuvanten oder kurativen Behandlungsformen wie Strahlen- und Chemotherapie.

Fundstelle und weiterlesen:  http://www.datadiwan.de/netzwerk/index.htm?/hornung/ho_000d_.htm

EU erlaubt noch mehr Dioxine in Fisch

Dienstag, August 11th, 2009

Die EU-Kommission erhöht den Dioxin-Grenzwert für Fischleber von 8 auf 25 Pikogramm pro Gramm. Das hat der zuständige Ausschuss am 18.04.2008 beschlossen. Um gesundheitliche Schäden zu vermeiden, dürfen Verbraucher nur alle neun Wochen eine Portion Fischleber verspeisen.

Fundstelle und weiterlesen:  http://foodwatch.de/kampagnen__themen/dioxine_und_pcb/fisch/grenzwerte/index_ger.html

Lesen Sie auch hierzu: http://foodwatch.de/kampagnen__themen/dioxine_und_pcb/fisch/grenzwerte/grenzwertdebatte_2007/index_ger.html

Homöopathie – so helfe ich mir selbst

Mittwoch, August 5th, 2009

Die alternative Heilmethode ist seit über 200 Jahren beliebt. Der Grund? Sie wirkt und lässt sich leicht selbst anwenden. Hier ein Leitfaden.

Fundstelle und weiterlesen:  http://www.fuer-sie.de/gesundheit/homoeopathietipps.html

Hierzu ein Leserbrief der BKHD:  Leserbrief des BKHD

Forschungsmethoden in der Komplementärmedizin

Montag, August 3rd, 2009

Das vorliegende Buch hat, was die Forschungsmethodik selbst anbetrifft, zwei Themen:  Erstens wird die randomisierte Doppelblindstudie als Instrument des klinischen Wirksamkeitsnachweises grundsätzlich hinterfragt, und es wird nach Alternativen gesucht. Zweitens wird die Frage diskutiert, welche Forschungsmethoden für die Komplementärmedizin adäquat sind, indem sie auf deren Besonderheiten Rücksicht nehmen.Diese beiden Themen sind in dem Buch miteinander verquickt, denn offenbar haben die Methodologen, die im Bereich der Komplementärmedizin tätig sind, eine besondere Sensibilität und auch eine Vorliebe für erkenntnistheoretische Grundlagenfragen. Davon legt dieses Buch ein beredtes Zeugnis ab. Es sollte aber gesehen werden, dass die Grenzen der Anwendbarkeit der randomisierten Doppelblindstudie sich in allen Bereichen der Medizin auftun. Das heißt, das erste Thema ist auch unabhängig von einem Bezug zur Komplementärmedizin von Bedeutung. Es scheint eher so zu sein, dass die Nachteile der Standardmethoden in den besonderen Therapierichtungen deutlicher und dringlicher zutage treten. Vielleicht kommen deshalb gerade aus diesem Bereich Erneuerungsimpulse, die dann für die gesamte Medizin fruchtbar sein können. Die randomisierte, placebokontrollierte Doppelblindstudie ist ein theoretisch begründetes Konstrukt, welches empirisch kaum zu validieren ist. Die Auseinandersetzung um die Brauchbarkeit dieses Instruments und die Gültigkeit der Ergebnisse seiner Anwendung spielt sich auf rein argumentativer Ebene ab, ohne dass ein praktischer Beweis dafür zu erbringen wäre.

Autor: Hornung, Joachim

1996, Schattauer Verlag, DM 49,00

Legale Täuschung im Supermarkt: Die Mogel-Liste

Montag, August 3rd, 2009

Es ist leider nicht die Ausnahme, sondern die Regel: Kunden werden im Supermarkt getäuscht – und das meist ganz legal. Auf abgespeist.de stellt foodwatch regelmäßig Beispiele für die alltägliche Irreführung mit Lebensmitteln vor. Hier die Mogel-Liste mit allen Produkten.

Fundstelle und weiterlesen:   http://www.foodwatch.de/kampagnen__themen/werbeluegen/mogel_liste/index_ger.html

 

 

Der „Spiegel“ warnt vor der Schweinegrippeimpfung

Montag, August 3rd, 2009

Die Zahl der Schweinegrippe-Infizierten in Deutschland steigt schnell, deshalb sollen im Herbst 25 Millionen Menschen geimpft werden. Doch Mediziner warnen vor Nebenwirkungen, die möglicherweise heftig ausfallen könnten – nach SPIEGEL-Informationen könnten theoretisch bis zu 250.000 Menschen betroffen sein.

Fundstelle und weiterlesen:  http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,639729,00.html

 Sehen Sie auch: http://video.google.de/videoplay?docid=8290706154826472968#

Energiespar-Licht kann krank machen!

Sonntag, August 2nd, 2009

Der Lichttherapeut und Humanmediziner Alexander Wunsch warnt seit Jahren vor den Gefahren der Quecksilber-Emissionen, wie sie Energiesparlampen, LCD-Fernseher und Computerbildschirme abgeben. Im Interview erklärt er, auf welch vielfältige Weise uns diese Fluoreszenzleuchten Schaden zufügen. 

Fundstelle und weiterlesen:  http://www.zeitenschrift.com/magazin/62_blaues_quecksilberlicht.ihtml