Archive for Oktober, 2010

Obst und Gemüse: EU erlaubt mehr Pestizide im Essen

Dienstag, Oktober 12th, 2010

Ab dem 1. September gelten europaweit neue Obergrenzen für Pestizid-Rückstände in Lebensmitteln. Umweltschützer protestieren: Zu hohe Belastungen könnten insbesondere bei Kindern zu Gesundheitsschäden führen. Die EU-Kommission verteidigt die zum Teil 60-fach höheren Grenzwerte. Umweltschützer warnen vor gesundheitsgefährdenden Gift-Rückständen in Obst und Gemüse als Folge neuer EU-Vorgaben. Die Europäische Union führt am 1. September einheitliche Pestizid-Grenzwerte ein – mit dem Ziel den grenzüberschreitenden Handel mit Lebensmitteln zu erleichtern. Umweltschützer kritisieren aber, dass sich Verbraucher damit auf eine zum Teil weite höhere Belastung mit Schadstoffen einstellen müssen.. Das europaweite Netzwerk der Pestizid-Gegner, PAN Europe, hat deshalb bereits Klage vor dem Gericht erster Instanz des Europäischen Gerichtshofs eingelegt.

Grenzwert 60-fach höher als bisher

(mehr …)

Nahrungsergänzung ja oder nein?

Samstag, Oktober 2nd, 2010

Eine Nahrungsergänzung soll auf keinen Fall den Verzehr von Obst- und Gemüse ersetzen, sie soll ihn nur ergänzen! 

Nach dem Vergleich der Ernährungsempfehlungen mit den Ernährungsgewohnheiten haben inzwischen viele Ernährungswissenschaftler die Erkenntnis gewonnen, das die heutige Fragestellung nicht mehr „Nahrungsergänzung ja/nein“ lautet, sondern nur noch „welche Nahrungsergänzung“. 

Gehen Sie zu einem normalen Hausarzt und sprechen ihn auf eine Nahrungsergänzung an, kommt in der Regel die pauschale Antwort; „Wenn Sie sich gut ernähren, brauchen Sie das nicht“.  Diese Antwort ist erst einmal falsch und fahrlässig, denn sie lässt sich so nicht beantworten. Eigentlich müsste der Arzt erst einmal ermitteln, wie viel Obst- und Gemüse der Patient in welcher Qualität täglich isst. Und für den Durchschnittsbürger wäre die Antwort falsch. Stattdessen werden Ärzte, die aktiv für Nahrungsergänzungen werben, diffamiert. 

(mehr …)