Archive for Januar, 2013

Was macht ein gutes Wasser aus?

Montag, Januar 28th, 2013

Still oder prickelnd, Glas- oder Plastikflasche: Mehr und mehr wird Wasser zum Lifestyle-Produkt. Wer regelmäßig genug gutes Wasser trinkt, der lebt bewusst, achtet auf seine Gesundheit und bleibt leistungsfähig. Was ein gutes Wasser ausmacht, erklärt Ingo Froböse, Professor für Prävention und Rehabilitation an der Sporthochschule Köln, im Gespräch mit n-tv.de.

n-tv.de: Welches Wasser würden Sie als gutes bzw. gesundes Wasser bezeichnen?

Ingo Froböse: Zuerst einmal würde ich immer kohlensäurefreies Wasser empfehlen. Die Kohlensäure hat für die Hersteller den Vorteil, dass sie einen konservierenden Effekt hat. Für das Wasser als das Transport- und Lösungsmittel im menschlichen Körper hat die Kohlensäure jedoch keinen Effekt. Im Gegenteil: Die Kohlensäure prickelt zwar auf der Zunge, aber im Magen- und Darmtrakt hat sie nichts zu suchen. Sie sorgt nur dafür, dass man aufbläht. Die Bevölkerung in Deutschland mag stilles Wasser nicht so sehr. Ich kann dazu nur sagen, man gewöhnt sich daran.

(mehr …)

Einfluss von Dehydratation auf die kognitive Leistungsfähigkeit

Montag, Januar 28th, 2013

Suboptimale Hydratationsstadien beeinflussen die mentale und physische Leistungsfähigkeit. Resultierende kognitive Minderungen haben bedeutsame Folgen für nahezu alle Bevölkerungsgruppen, beispielsweise in Schule, Studium oder beim Sport. Ziel der vier Studien war es, den Einfluss temporärer Dehydrierung auf kognitive Themensituationen verschiedener Probandengruppen zu untersuchen.

Fundstelle und weiterlesen:  Rossbacher Studie

Kinder erkranken nach Schweinegrippeimpfung

Donnerstag, Januar 24th, 2013

Nach einer Nachricht der Agentur Reuters (siehe Anlage) leiden mehr als 800 Kinder in Finnland, Norwegen, Irland und Frankreich nach der Schweinegrippeoimpfung 2009 bis 2011 mit dem Impfstoff Pandemrix an der Schlafkrankheit Narkolepsie. Auch in Deutschland sind Fälle bekannt.

Auswirkungen sind

  • Bewegunsunfähigkeit
  • Probleme mit der Atmung
  • Mattigkeit und Müdigkeit.

 Der Hersteller schießt einen Zuammenhang mit dem Impfstoff nicht aus.

In Deutschland wurde der Impfstoff bereits vom Markt genommen.

Fundstelle:  Reuters und Printmedien

Reuters (englisch)

TAZ-Artikel